"Des conseils en matière de jeu d‘acteur, nous n'en avons pas, mais nous avons des informations sur le droit du travail et la sécurité sociale."

Author: sbkv


Newsletter du 6 juillet 2021

https://mailchi.mp/e00696811f1b/schauspielerch-einkommenssituation-kulturschaffende-ausschreibung

Les relations de genre dans le secteur culturel suisse

Les relations de genre dans le secteur culturel suisse

Une analyse axée sur les actrices et acteurs culturels, les institutions culturelles et les associations
Étude préliminaire réalisée par le Centre d’études sur le genre, Université de Bâle, et Social Insight GmbH, à la demande de la Fondation suisse pour la culture Pro Helvetia et du Swiss Center for Social Research

https://prohelvetia.ch/fr/relations-de-genre/

Newsletter du 22 juin 2021

https://mailchi.mp/3da4050fcbc2/locarno-apro-femaleact-kalkulator-ausschreibungen

Newsletter du 1er juin 2021

https://mailchi.mp/b88a5ec79c9a/kultursommer-kulturschaffen-2020-teatro-delle-radici-spot

Newsletter du 7 mai 2021

https://mailchi.mp/903ea6aaa567/neue-gesuchseingabe-zh-kulturschaffende-locarno-film-festival-covid-19-gesetz

Fusion TASI & SBKV: ScèneSuisse!

(seulement an allemand et italien)

Fusion der Berufsverbände der darstellenden Künstler*innen

Der Tessiner Verband TASI und der Deutschschweizer Verband SBKV fusionieren zu «SzeneSchweiz-ScèneSuisse-ScenaSvizzera»

Die beiden Bühnenkünstler*innen-Verbände der italienischen und deutschen Schweiz haben sich im Interesse ihrer Mitglieder neu zu einem einzigen, nationalen Berufsverband zusammengeschlossen: Teatri Associati Scena Indipendente TASI und der Schweizerische Bühnenkünstlerverband SBKV gehen neu in «SzeneSchweiz-ScèneSuisse-ScenaSvizzera» auf und vertreten so die Interessen ihrer Mitglieder schweizweit und schlagkräftiger. Für die französischsprachige Schweiz ist ein zusätzlicher Ableger geplant, der auch die Interessen der darstellenden Künstler*innen der Romandie in die neue Entität einbringt.

Mehr finanzielle Unterstützung

Die Fusion der beiden Verbände hat den Zweck, die Verbandskräfte schweizweit zu bündeln und damit eine stärkere Vertretung der darstellenden Künstler*innen zu garantieren. Damit soll auch der Auftritt gegenüber Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern, Öffentlichkeit und in der Kulturpolitik verbessert werden. Zudem sollen durch die Fusion die Kriterien des Bundesamtes für Kultur (BAK) nach einer gesamtschweizerischen Tätigkeit erfüllt werden, um so zukünftig Zugang zu finanzieller Unterstützung zu erhalten. Hauptsitz und Infrastruktur wird in Zürich in der bisherigen Organisation des SBKV sein, die jeweiligen Sektionen Deutschschweiz, Romandie und italienische Schweiz können aber die Interessen ihrer Regionen in Absprache mit der Gesamtorganisation selbstständig wahrnehmen.

Die beiden ehemaligen Verbände nutzen so im Zusammenschluss schweizweit Synergien und binden auch die kulturellen Identitäten der Sprachregionen enger zusammen. Durch die Öffnung Richtung Romandie sollen auch die darstellenden Künstler*innen der französischsprachigen Schweiz gestärkt und gesamtschweizerisch vertreten werden. Den Mitgliedern von «SzeneSchweiz-ScèneSuisse-ScenaSvizzera» stehen alle Dienstleistungen in allen Sprachregionen offen.

Historischer Zusammenschluss

TASI wurde 1987 gegründet und ist der Verband von Theaterensembles und einzelnen Bühnenkünstlerinnen und -künstlern in der italienischsprachigen Schweiz mit dem Zweck, das unabhängige Theaterschaffen im Tessin zu fördern und aufzuwerten. Der Verband hat Mitglieder aus den Sparten Film, Theater, Tanz.

Der SBKV feierte im Jahr 2020 seinen 100. Geburtstag und vertritt rund 1250 Mitglieder. Er hat in den vergangenen 100 Jahren stets erfolgreich die Interessen der darstellenden Künstler*innen vertreten und sich zu einer unverzichtbaren Institution entwickelt. Die Festangestellten und Gäste an den Häusern geniessen dank dem SBKV den Schutz von zwei Gesamtarbeitsverträgen (GAV). Festangestellten und Freischaffenden der freien Szene stehen Beratung, Rechtsschutz und viele andere Dienstleistungen zur Verfügung. Mit der Gründung von Stiftungen, wie die Pensionskasse für Freischaffende «CAST» und die Umschulungsstiftung für darstellende Künstler*innen «SSUDK» nimmt der SBKV auch zukünftig als SzeneSchweiz seine soziale Verantwortung wahr.

Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit unter neuem Namen, aber mit vertrauten und verlässlichen Partnern.

 

Herzliche Grüsse

Elisabeth Graf, Präsidentin SzeneSchweiz                                         Salva Leutenegger, Geschäftsleiterin SzeneSchweiz

facebook instagram